Aus Mangel an Bewegung

Wenn Muskelkater, Müdigkeit, Zittern und Migräne die Kondition knebeln, handelt es sich wohl um erste Anzeichen für Magnesiummangel. Damit Sportfanatiker und Ambitionierte den Sommer dennoch aktiv genießen können, haben wir von Apomedica Ursachenforschung betrieben – und auch gleich eine Lösung gefunden.

Anzeichen für Magnesiummangel


Sommer ist die Zeit für Sport im Freien, Bewegung und Aktivitätsausgleich
. Durch die erhöhte Schweißproduktion, mit der auch eine verstärkte Nähr- und Mineralstoffausschüttung einhergeht, ist der aktive Freizeitspaß aber enden wollend. Spätestens wenn es zu Schwächegefühlen, Leistungsdefiziten oder Muskelkrämpfen– und verspannungen kommt, besteht Handlungsbedarf. Denn die Mangelerscheinungen sind nicht selten ein untrügliches Anzeichen für Magnesiummangel.

Aber wie kommt es überhaupt zu dem Defizit? Neben dem erhöhten Bedarf im Sommer, wenn dem Körper etwa durch einseitige Ernährung oder erhöhte Schweißproduktion zu wenig Magnesium zur Verfügung steht, gibt es auch eine Reihe anderer Ursachen für den Mangel an Nährstoffen. So leidet der Organismus auch bei Diäten, Stress, Chronischen Erkrankungen wie Diabetes Mellitus oder Schwangerschaften an Magnesiummangel. Zusätzlich bilden Resorptionsstörungen, unter anderem verursacht durch Alkoholismus, Missbrauch von Abführmitteln oder chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Zöliakie, Risikofaktoren. Die Anzeichen für Magnesiummangel sollten Gesundheitsbewusste aber nicht zu lange ignorieren. Langfristig kann der Magnesiummangel allerdings gesundheitliche Folgeschäden mit sich bringen. Spätestens wenn der Körper dauerhaft versucht, den Blutspiegel konstant zu halten und dabei auf körpereigene Vorratskammern wie Muskeln, Knochen und Organe zurückgreift, beginnt der Raubbau am eigenen Körper.

Apomedica Blog
Bei hohen Temperaturen und Aktivitätsniveaus sowie vermehrter Schweißproduktion scheidet der Körper außerordentlich viel Magnesium aus.

Anzeichen für Magnesiummangel früh erkennen

Magnesium ist für eine vitale Muskelfunktion und die Balance zwischen Anspannung und Entspannung des Muskels unverzichtbar. Zu den bekanntesten Symptomen bei Magnesiummangel zählen daher Muskel- und Wadenkrämpfe. Apomedica hat aber auch die weniger bekannten Anzeichen für Magnesiummangel aufgelistet.

  • Muskuläre Verspannungen
  • Lidflattern
  • Muskelzuckungen
  • Parästhesien (Kribbeln und Taubheit in Fingern und Füßen)
  • Zittern
  • Innere Unruhe
  • Nervosität
  • Abgeschlagenheit
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen
  • Migräne
  • Schlafstörungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Steigerung der Herzfrequenz
  • Bluthochdruck
  • Durchblutungsstörungen
Dr. Böhm Magnesium Sport
Leistungsschwäche und Motivationsabbau? Handlungsbedarf besteht schon bei den ersten Anzeichen für Magnesiummangel.


Akut, präventiv & natürlich

Eine präventive Basis zum Schutz vor Mangelerscheinungen bildet bewusste Ernährung. Folgende Nahrungsmittel enthalten einen hohen Magnesiumanteil und sollten deshalb nicht nur bei akuten Magnesiummangel, sondern auch vorsorglich in jeden Speiseplan integriert werden:

Enorm hoher Magnesiumanteil: Zwischen 400 und 600mg/100g

Sehr hoher Magnesiumanteil: Zwischen 100 und 400mg/100g

  • Sojabohnen
  • Hirse
  • Naturreis
  • Kichererbsen

Hoher Magnesiumanteil: Zwischen 40 und 100mg/100g

  • Spinat
  • Seezunge
  • Steinbutt
  • Kohlrabi
Nahrungsmittel mit viel Magnesium
In Kombination mit Hühnerfleisch und Granatapfelkernen ist Spinat nicht nur ein frisches Sommergericht, sondern auch herrlich im Genuss mit einem ebenfalls sehr magnesiumhaltigen Kichererbsen Dip.

Unterstützung bei der Magnesiumaufnahme

Speziell bei starker Hitze, wie sie im Sommer nicht nur üblich, sondern auch erwünscht ist, sollten die Anzeichen für Magnesiummangel nicht unterschätzt werden.  Neben dem magnesiumoptimiertem Speiseplan sollte auch der Wasserbedarf entsprechend angepasst werden.

Unser Tipp: Mehrere kleine Wasserrationen auf den Tag verteilt können von den Körperzellen leichter aufgenommen werden als große Mengen aufeinmal.

Um beim Sport eine stabile Leistung erbringen zu können und dabei noch Muskeln wie Energiestoffwechsel aktiv zu unterstützen, empfehlen wir auch die Dr. Böhm Magnesium Sport Brausetabletten Diese Brausetabletten wurden speziell für Menschen entwickelt, die bei sportlicher Betätigung und körperlicher Anstrengung einen hohen Bedarf an Magnesium und Kalium haben, aber auch für die Muskelarbeit im täglichen Arbeitsalltag versorgt dieser Nahrungszusatz den Körper mit wohltuendem Magnesium, Kalium und Vitamin C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.