Gesunde Lebensmittel für die Lebensmitte

Unliebsame Pfunde und Trägheit sind die Ursachen falscher Ernährung. Vor allem mit den Jahren wandern unbewusst ein paar Kilo mehr auf die Hüften, obwohl Sie sich vermeintlich gesund ernähren. Pumpernickel, Sauerkraut und Co. sorgen jedoch für Balance und Energie in der Lebensmitte.

Gesunde-Lebensmittel-Wechseljahre

Sie sind sportlich aktiv und ernähren sich bewusst und gesund. Und doch sind sie da – lästige Fettpölsterchen an Bauch und Taille. Der Grund? Der Bedarf an täglichen Kalorien sinkt mit den Lebensjahren. Mit 45 Jahren reichen bei einer Frau im Schnitt schon 1700 Kalorien für den täglichen Bedarf und doch essen wir aus Gewohnheit dieselbe Menge wie früher.

Mit den richtigen, nährstoffreichen Lebensmitteln und ausgewogener Ernährung können Sie allerdings auch die Lebensmitte voll auskosten, ohne fortwährend Gewicht zuzulegen.

Wer mit 40 Jahren dieselben Mengen wie eine junge Frau zu sich nimmt, muss wohl unweigerlich mit einer Gewichtszunahme rechnen. Bei Frauen im mittleren Alter wird nämlich aktives Muskelgewebe, das im Normalfall viel Energie verbrennt, abgebaut und der Stoffwechsel verlangsamt sich. Gleichzeitig entstehen Fettpölsterchen, die vergleichsweise wenig Energie umsetzen. Und auch der im zunehmenden Alter sinkende Östrogenspiegel erweitert den Taillenumfang auf unliebsame Weise.

Weniger ist mehr – Kleinere Mahlzeiten als Kampfansage

Wie kann man den überschüssigen Pfunden nun aber den Kampf ansagen, ohne auf Genuss und Schlemmen zu verzichten? Das Geheimnis liegt ganz klar in der Menge. Wer schlank bleiben will, sollte darauf achten, vor allem kleinere Mahlzeiten zu essen. Figurbewusste sollten außerdem versuchen kalorienreiche Lebensmittel aus ihrem Menü zu streichen und stattdessen zu Nahrungsmitteln greifen, die viele Vitamine und Mineralien enthalten. Die Top Fünf gesunder Lebensmittel haben wir weiter unten für Sie ausfindig gemacht.

Mit den richtigen Lebensmitteln kann zusätzlich typischen Alterserscheinungen wie etwa schrumpfender Muskelmasse, Arterienverengung, Hauterkrankungen, Konzentrationsschwäche und Augenleiden vorgebeugt werden.

Aus diesem Grund sollten vor allem Lebensmittel konsumiert werden, die viel Vitamin D und Kalzium enthalten und dem Knochenaufbau dienen. Auch Nahrungsergänzungsmittel, wie zum Beispiel die Vitamin D Kapseln von Dr. Böhm, bieten sich für eine ausgewogene Ernährung an. Diese tragen zur Erhaltung gesunder Zähne und einer normalen Zellteilung bei und stärken das Immunsystem. Auch ein positiver Einfluss auf die Knochensubstanz und die Erhaltung einer normalen Muskelfunktion sind nachgewiesen.

Bewegung für den Fettabbau

Mit Sport und einem erhöhten Energieverbrauch bei gleichzeitig kleineren, bewussteren Portionsmengen kann das eigene Körpergewicht problemlos wieder in Balance gebracht werden.

Schon 30 Minuten sportliche Betätigung täglich beeinflussen die persönliche Energiebilanz, kurbeln die Fettverbrennung an und fördern den Knochenaufbau. Das Bewegungsprogramm kann schon mit einfachsten Tricks und ohne großen Aufwand in den Alltag integriert werden. Beim nächsten Mal also lieber die Treppen statt den Lift nehmen oder einen erfrischenden Stadtspaziergang der stickigen U-Bahn-Fahrt vorziehen. Suchen Sie sich außerdem eine Sportart, die Ihnen Freude macht. Nordic Walking, Fahrrad fahren und selbst Gartenarbeit wirken sich positiv auf ihre Figur und wenn sie Spaß daran haben, auch auf ihr Wohlbefinden aus.

Die Top Fünf gesunder Lebensmittel ab 40

Bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sollten vor allem ballaststoffreiche Vollkornprodukte, Gemüse oder Obst in allen Varianten sowie fettarme Milch- und Fleischprodukte konsumiert werden. Wahre Powerfoods, die nicht zu unterschätzen sind und ohne schlechtes Gewissen genossen werden können, zeigen wir Ihnen in unserer Top Fünf Rangliste.

 

Sojasprossen Blog - Wechseljahre

  1. Pumpernickel – Pumpernickel gelten als ballaststoffreiche Sattmacher mit wenig Kalorien sowie viel Kalium und Kalzium. Außerdem stimuliert Pumpernickel den Stoffwechsel und hilft gegen Heiß- und Süßhunger.
  2. Sauerkraut – Sauerkraut ist reich an Vitamin C und an Ballaststoffen und ist ein entschlackendes Lebensmittel. Die enthaltenen Milchsäurebakterien unterstützen außerdem die Verdauung. Wer das Wunderkraut nicht täglich im Menü haben möchte, kann hier auf Dr. Böhm Vitamin C Dragees zurückgreifen. Diese tragen zum Schutz des Immunsystems bei und sind an der Bildung von Kollagen beteiligt.
  3. Heringe – Diese Fischart ist zwar sehr fettreich (rund 18% Fett), aber sie enthält essentielle Omega-3-Fettsäuren und ist reich an Vitamin D. Das wirkt sich nicht nur gefäßschützend auf den Körper aus, sondern ist Knochenaufbau fördernd.
  4. Sojasprossen – diese enthalten reichlich B-Vitamine, Kalium und Eisen und sind in der Küche ein wahrer Alleskönner.
  5. Leinsamen – gelten als natürliches Abführmittel und wirken verdauungsfördernd. Ursache hierfür sind sogenannte Quellstoffe, also Ballaststoffe, die bei Wasseraufnahme quellen. Außerdem enthalten Leinsamen Eiweiße, Mineralstoffe und sind reich an Vitaminen.

 

Mit einer vollwertigen und ausgewogenen Ernährung und ausreichend Bewegung sorgen Sie so für Gesundheit und Wohlbefinden und beugen einer unliebsamen Gewichtszunahme vor. Achten Sie im Alltag bewusst auf einen gesunden Lebensstil, denn dieser ist die Grundlage um sich bis ins hohe Alter wohl im eigenen Körper zu fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.