Nahrungsergänzungsmittel im Sport

Für Leistungssportler ist die Verwendung inzwischen fast selbstverständlich, aber auch Freizeit- und Hobbysportler greifen vermehrt zu Nahrungsergänzungsmitteln. Doch was steckt in den Präparaten? Und wofür brauchen wir sie?

Sportlicher Mann trinkt bei Sonnenuntergang

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Um Missverständnissen vorzubeugen, möchten wir einleitend festhalten: Nahrungsergänzungsmittel, oft auch als Supplemente bezeichnet, sind „Lebensmittel, die dazu bestimmt sind, die normale Ernährung zu ergänzen“, so der offizielle Wortlaut der EU-Richtlinie. Dieser zufolge beinhalten Nahrungsergänzungsmittel Vitamine und Mineralstoffe, zusammengefasst unter dem Begriff „Nährstoffe“.

Wie im alltäglichen Leben finden Nahrungsergänzungsmittel auch im Sport vermehrte Anwendung. Nachdem wir uns in dem vorangegangenen Beitrag „Fit in den Herbst“ der Versorgung des Körpers mit lebenswichtigen Nährstoffen in der kalten Jahreszeit gewidmet haben, gehen wir nun der Frage auf den Grund, welche Nahrungsergänzungsmittel im Sport zum Einsatz kommen.

Tennisball Racket Sandplatz
Nach dem professionellen Leistungssport sind Nahrungsergänzungsmittel nun auch im Freizeitsport angekommen.

Für Muskeln und Energiestoffwechsel: Magnesium und Kalium

Eine ausgewogene Ernährung ist die Voraussetzung für einen gesunden Körper und jeden sportlichen Erfolg. Beim Sport brauchen unsere Muskeln allerdings mehr Mineralstoffe als sonst, insbesondere steigt der Bedarf an Magnesium und Kalium. Ist eine optimale Versorgung durch diese nicht gegeben, kann keine zufriedenstellende Leistung abgerufen werden. Frühzeitig die Anzeichen für Magnesiummangel erkennen zu können, ist deshalb von immenser Bedeutung.

Magnesium etwa trägt zur Funktion von Muskeln, Nerven und Energiestoffwechsel bei, unterstützt die Elektrolytbalance und hilft dabei, Müdigkeit und Erschöpfung zu reduzieren. Müssen Muskeln Energie umsetzen, ist dies nur durch die richtige Versorgung an Magnesium möglich.
In engem Zusammenhang dazu steht der Kaliumstoffwechsel. Kalium fördert die Muskelfunktion und gewährleistet einen normalen Blutdruck. Aber auch die korrekte Funktion unserer Nerven und der Reizleitung werden durch Kalium unterstützt.

Dr-Böhm-Magnesium-Sport-Produkte
Hilft bei der Versorgung durch Magnesium und Kalium: Dr. Böhm Magnesium Sport.

Dr. Böhm Magnesium Sport als Sticks, Brause- und Tabletten

Speziell für Menschen entwickelt, die aufgrund sportlicher Betätigung und körperlicher Anstrengung einen erhöhten Bedarf an Magnesium und Kalium haben, unterstützt Dr. Böhm Magnesium Sport unseren Mineralstoffhaushalt. Erhältlich sind die Produkte als Tabletten, Brausetabletten und als praktische Sticks. Die Sticks haben den Vorteil, dass sie auch während des Trainings, des Wettkampfs oder direkt auf der Skipiste ohne weitere Zubereitung eingenommen werden können. Außerdem passen die handlichen, leichten Dr. Böhm Magnesium Sport Sticks bequem in jedes Ski- oder Trainingsoutfit.

Alle Informationen zu den Produkten finden Sie auch in dem übersichtlichen Dr. Böhm Magnesium Sport Produktfolder (pdf-Download, 1.9MB).

 

Auf welche Nahrungsergänzungsmittel greifen Sie zurück? Lassen Sie unsere Leser von Ihrem erprobten Wissen profitieren und schreiben Sie uns einen Kommentar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.