Zum Teufel mit den Rückenschmerzen

Rückenschmerzen können in den verschiedensten Formen auftreten und den Alltag erheblich beeinträchtigen. Rücken, Bandscheiben oder Gelenke – Schmerzen in diesen Bereichen sind heutzutage nahezu eine Volkskrankheit. Mit einigen Tipps können Schmerzen gelindert und vorgebeugt werden. Zusätzlich gibt es die Teufelskralle als natürlichen Helfer, um den Rückenschmerzen Adieu zu sagen.

teufelskralle

 

Woher kommen die Schmerzen?

Rückenschmerzen haben die unterschiedlichsten Erscheinungsformen und können diverse Beschwerden hervorrufen. Meist sind es anatomische Faktoren, die Schmerzen auslösen und begünstigen. Der US-amerikanische Rückenexperte Stuart McGill setzt auf rückenschonende Alltagsbewegungen, welche einwirkende Kräfte nicht über die Wirbelsäule ableitet.

Schmerzfrei in 5 Schritten

Um Rückenschmerzen vorzubeugen sind meist schon kleine Schritte effektiv und im Alltag hilfreich. Mit diesen 5 einfachen Schritten helfen Sie Schmerzen vorzubeugen und zu lindern:

  • Schmerzfreie Haltung suchen:
    Um eine schmerzfreie Haltung zu finden ist es wichtig, die natürliche Krümmung der Wirbelsäule herzustellen. Im Liegen eignet sich hierzu die Position am Bauch und die Hände flach unter dem Kinn. Wenn diese Haltung keine Schmerzen verursacht, wird eine Faust unter das Kinn gestellt. Bei Schmerzfreiheit nach 20 Sekunden wird der Kopf auf beide Fäuste gelegt und die angenehmste Position gesucht. Nun konzentrieren Sie sich auf ihre Atmung und bleiben in dieser Haltung.
    Im Sitzen: Setzen Sie sich vor dem Spiegel auf einen Stuhl und sinken in sich zusammen. Nun richten Sie sich bewusst auf, um eine geeignete Sitzposition zu finden. Dabei kippt das Becken leicht nach vorne, die Brust richtet sich auf und die Schultern werden nach hinten gezogen.
    Im Stehen werden die Lendenwirbel abgetastet – diese sollten weich und entspannt sein. Suchen Sie eine entspannte Stehposition und lehnen Sie sich leicht nach hinten und fühlen erneut die Lendenwirbelsäule bis diese entspannen. Nun beugen Sie sich wieder nach vorne bis diese wieder aktiv wird. Zwischen diesen Umschaltpunkten ist ihre Haltung am entspanntesten.

gerader-ruecken-frau

  • Rückenfreundliche Alltagsbewegung:
    Für unseren Rücken sind Heben und Tragen die gefährlichsten Aktivitäten. Beim Heben sollte der Rücken auf diese Belastung vorbereitet werden und der Core angespannt sein. Achten Sie zudem auf eine natürliche Wirbelsäulenposition.
    Beim Tragen ist es wichtig, Gegenstände dicht am Körper zu transportieren, um die Wirbelsäule zu schonen.
  • Regelmäßiges Rückentraining:
    Tägliches Training mit wenig Übungen hilft dabei, die Rückenmuskulatur zu stärken und Schmerzen vorzubeugen. Wichtig ist, dass Übungen aus Hüfte und Schulter ausgeführt werden und der Core angespannt ist.
  • Mobilisation der Hüfte:
    Durch steife Hüftgelenke werden Bewegungen auf die Wirbelsäule übertragen und verursachen zusätzliche Belastung. Nach regelmäßigem Rückentraining und Schmerzfreiheit kann die Mobilisation der Hüfte, durch beispielsweise Ausfallschritte, in Angriff genommen werden.
  • Zurück zum aktiven Lebensstil:
    Tägliches Training und Kraftaufbau sind das A und O. Alte Bewegungsmuster führen zu Rückfällen.
teufelskralle-filmtabletten-600mg
Dr. Böhm® Teufelskralle 600 mg Filmtabletten

 

Teufelskralle: Zum Teufel mit den Schmerzen!

Zusätzlich zu Bewegung und Training gibt es einen natürlichen Helfer, um Schmerzen in Muskeln und Gelenken zu lindern. Schon immer wurde die Teufelskralle in ihrer Heimat Afrika zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen eingesetzt. Mit Dr. Böhm® Teufelskralle 600mg Filmtabletten gibt es die Heilpflanze in Tablettenform, welche sehr gut verträglich ist und auch über einen längeren Zeitraum angewendet werden kann. Bewegung in Kombination mit natürlicher Heilkraft bietet die beste Lösung, um langfristig schmerzfrei zu bleiben und auch den Alltag problemlos zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.